raumWERT | WERTvoll

Nun sind sie vorbei, die Architekturtage 2016

und damit auch unser Kooperationsprojekt der Abteilung Technik & Design / Werkerziehung der Kunstuniversität Linz mit dem Georg-von-Peuerbachgymnasium, den Studierenden aus Weimar, der KinderKreativUni und den Architekturtagen 2016.

Eine mit Schülerinnen und Schülern durch Input von Studierenden des künstlerischen Lehramtes ausgearbeitete performative Intervention im öffentlichen Raum – im Sinne von Sensibilisierung für das Raumerleben und Raumbilden – entsteht als Projekt im Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung.

Diese wird als Abschlusspräsentation am Freitag, 3.06.2016, am Herbert-Bayer-Platz 1 in Linz im Rahmen der Architekturtage 2016 erstmals vor Publikum aufgeführt. Eine Wiederholung findet am folgenden Tag statt. Die an den beiden Tagen entstehenden dreidimensionalen Gebilde aus unterschiedlichen Materialien sind variabel und beweglich, umfließen und dynamisieren den Raum. Sie entstehen spontan und situativ. Studierende der Bauhaus-Universität Weimar bilden Joker vor Ort und akzentuieren die Intervention durch ihre eigene künstlerische Arbeit, den KLOTZ, die sich in die räumliche Situation einschreibt.

Ebenfalls vor dem afo finalisiert die Architekturstudentin Hannah Kordes (Kunstuniversität Linz) einen multifunktionalen Raumwagen. Der rote Feuerwehranhänger greift das gemeinsame Planen schon in der Entstehungsphase auf. Der mobile Raum wird kooperativ gestaltet, um dann für unterschiedlichste Standorte als Basis zu dienen. Während der Architekturtage fungiert der RAUM WAGEN als Infopoint und Snackstation. –>> Konzept und Realisierung: Hannah Kordes

csm_0616_Raumwagen_a8c1e47651

raumWERT|WERTvoll –>> Gefördert von culture connected, Kooperation zwischen Schulen und Kulturpartnern, eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Frauen.

Konzept und Realisierung: Marion Starzacher & Christine Brandl, Michael Wlaschitz, Vera Rupp (Studierende des künstlerischen Lehramts der Kunstuniversität Linz)
in Kooperation mit Wolfgang Schreibelmayr, Carina Höller & SchülerInnen des Georg von Peuerbach-Gymnasium Linz | Stephanie Diederich, Julian Salvatore, Lisa Pusch und Alina Mueck (Studierende der Bauhaus-Universität Weimar) | Architekturinitiative ARCHelmoma | nach einer Idee von Marion Starzacher in Kooperation mit der Kunstuni Linz, der KinderKreativUni Linz, dem afo und den Architekturtagen 2016

Weitere Infos finden Sie hier:
culture connected Projekte
Kunstuniversität Linz
Architekturtage 2016

gefördert durch
culture connected

in Kooperation mit
kunstunilinz

am_image_2

Georg-von-Peuerbach Gymnasium Linz

 

Advertisements