Wettbewerbsentscheidung

Der Fotowettbewerb technik bewegt uns!
ist entschieden! bink gratuliert den GewinnerInnen!

Am 15. Jänner 2016 fand die Jurysitzung zum Fotowettbewerb technik bewegt uns! statt. Bauingenieur Peter Bauer (Präsident der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Wien, Niederösterreich und das Burgenland), Architekt Irmo Hempel (Geschäftsführer der Hnik-Hempel-Meler ZT GmbH.) und Architekturvermittlerin Antje Lehn (Akademie der Bildenden Künste, Wien) hatten die schwierige Aufgabe aus den eingereichten Arbeiten die Preisträger zu ermitteln.

Der Wettbewerb wurde zum zweiten Mal ausgelobt und richtete sich an Schulklassen der 8. und 9. Schulstufe aus ganz Österreich. 46 Bilder aus 7 Bundesländern wurden zum Thema technik bewegt uns! abgegeben. Gesucht wurde nach Situationen, Räumen, Objekten, die es ohne technisches Wissen und menschliches Geschick so nicht gäbe. Die Jugendlichen waren aufgefordert, ihren Blick auf die Technik in ihrem Alltag fotografisch festzuhalten und zu zeigen.

ERSTER PREIS

hinauf und hinunter, PTS im Zentrum, Wien
Die hohe fotografische Qualität dieser Arbeit hat die Jury überzeugt. In dieser Arbeit ist das Thema Bewegung sehr schön erkennbar, Dynamik ist spürbar durch die Menschen, die sich vom Rand des Bildes scheinbar in die Mitte bewegen.Der Standpunkt der Aufnahme ist sehr gut gewählt. Interessantes farbliches Detail stellt der rote Farbfleck im unteren Rand dar.

hinauf und hinunter

ZWEITER PREIS

Funkenflug reloaded, HTBLA Hallstatt, Oberösterreich
In dieser Fotoarbeit wird das Thema „Technik bewegt“ als Prozess, in Form von handwerklichem Arbeiten und Bauen von Lebensraum dargestellt. Das Foto ist ein klassisches aber sehr schönes Bild, qualitativ vergleicht es die Jury mit einer Darstellung aus einem Magazin. Bewegung und Licht sind anspruchsvoll dargestellt, die dargestellte Situation wirkt energiegeladen. Es handelt sich um eine schöne Bildkomposition mit interessanter Gegenlichtsituation.

162-Funkenflug-reloaded

DRITTE PREISE

Technik verbindet, HBLW Saalfelden, Salzburg
Das Bild überzeugt durch seine Mehrschichtigkeit und die große Tiefe: es zeigt viele Maßstäbe von gebautem Lebensraum (von den Bauwerken und der Stadt im Hintergrund über die Brücke bis zu den Nieten und Detailaufnahmen des Materials). Die Arbeit wird als schönes, gut fotografiertes Foto mit gut gewähltem Ausschnitt beschrieben. Das klassische Thema „Brücke“ ist subtil und interessant inszeniert und vermittelt melancholische Stimmung.

159-technik_verbindet

Skygate von Schladming 2, NMS Erzherzog Johann, Steiermark
In dieser Arbeit überzeugen die Perspektive und der artifizielle Charakter. Auf den ersten Blick wirken die eingesetzten Effekte etwas übertrieben. Auf den zweiten Blick gewinnt das Foto durch seinen kollageartigen Charakter und den dramatischen Himmel im Hintergrund. Das Thema Technik ist klar abzulesen, das Bauwerk tritt durch den Bildausschnitt scheinbar in den Hintergrund.

158-Mathias

Weitere Informationen unter:
alle eingereichten Arbeiten

(Text: bink)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s