Impressionen | Albanien 2014

beitragsbild| Foto: (c)marion starzacher

Impressionen | Albanien 2014
| Zäsuren und Kontinuitäten: Perspektiven auf Moderne und Postmoderne im Zentral- und Südosteuropa | 23.-24.04.2014

Albanien ist ein Land der großen Gegensätze, in unseren Breiten trotz der geografischen Nähe eher unbekannt, was sich leider in den kommenden Jahren stark ändern wird. Die Albaner (albanisch Shqiptarët und Albanien heißt Shqipëria) bewerben ihr Land sehr stark, um durch den Tourismus Devisen ins Land zu holen.Die Architektur ist ein Spiegelbild der politischen Mächte (ist besonders am Stadtbild Tirana abzulesen, wo sich Bauten der präkommunistischen Ära, des kommunistischen Regimes und der postkommunistischen Ära aneinanderreihen und stumm ihre Geschichte erzählen) ist nun im 21. Jahrhundert angekommen – Glas Stahl und Stahlbeton sind nun die vorherrschenden Baumaterialien.

Alle Fotos (c) Marion Starzacher