Architektur- und Kunstgeschichte

VU Architektur- und Kunstgeschichte
Pflichtfach des Bachelorstudiums Architektur | TU Graz | WS2013/14 |

Diese Vorlesungsübung im ersten Semester des Bachelorstudiums Architektur hat in der Übung das Ziel, den Studierenden in kleinen betreuten Schritten über die verbale und schriftliche (Skizzen | Worte) Annäherung an ein Objekt, die Fähigkeit des genauen „(Hin)Schauens“ zu vermitteln. In der Vorlesung liegt der Fokus auf der Vermittlung des Basiswissens der einzelnen kunstgeschichtlichen Epochen mit ihren Stilelementen. Nach erfolgreichem Besuch der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage Objekte kunstgeschichtlich den Epochen zuzuordnen, zu datieren und haben sich ein Grundwissen erarbeitet, das sie im weiteren Studienverlauf noch vertiefen werden.

Im Folgenden werde ich hier nur auf den Vorlesungsteil eingehen, den ich für das Wintersemester 2013/14 konzipiert und in Kooperation mit Dr. Milena Stavric und ihren Lehrveranstaltungen Geometrie Übungen & Digitale Darstellungsmethoden abgehalten habe, und dazu die Didaktik, die Lehrmethode näher erläutern:

Architektur- und Kunstgeschichte bilden die Basis für das Verständnis von Architektur – was Architektur ist, darstellt, ausmacht – wer Architektur produziert – für wen Architektur ist – es ist mehr als ein reiner Geschichteunterricht. Soziokulturelle, politische, wirtschaftliche Hintergründe sind wesentlich für die Produktion von Architektur – darum geht es in der Vermittlungsdidaktik, diese Zusammenhänge zur Sprache und zur Diskussion zu bringen, damit die Studierenden Querverbindungen herstellen können.

Das Ziel oder was „brauchen“ wir ArchitektInnen beruflich:
>Erkennen | Sehen | Beschreiben<

Das Erkennen eines Objektes ist der erste Schritt, den wir mit Sehen erleben – die Beschreibung ist der nächste Schritt, den wir verbal und schriftlich (zeichnen) erledigen. Fachbegriffe, Literatur und das Hinzuziehen von ExpertInnen (KunsthistorikerInnen, ArchäologInnen, DenkmalpflegerInnen, BauforscherInnen) sind unsere Hilfsmittel, um gemeinsam mit den ExpertInnen eine gemeinsame Sprache entwickeln zu können.

Didaktisch ist der Vorlesungsteil einerseits eng mit dem Übungsteil gekoppelt
# Besprechen der Übungsaufgabe
# Anleitung zur Umsetzung
# enge Verzahnung mit Fächern des ersten Semesters: Geometrie, Digitale Darstellungsmethoden, Gestalten & Entwerfen
# Beispiele, wie dieses Wissen praktisch im Beruf umgesetzt werden kann

und andererseits in fünf Hauptgebiete gegliedert, die als theoretischer Input chronologisch vorgetragen werden:
# Architektur
# Politik
# Gesellschaft
# Kunst
# Wissenschaft

In der Vorlesung wird außerdem auf die Wichtigkeit des Studiums des Originals hingewiesen und es werden Objekte genannt, die beispielhaft für die jeweiligen Epochen sind.

In den Übungen Geometrie, Digitale Darstellungsmethoden (LV-Leitung Dr. Milena Stavric) sind die Studierenden mit den digitalen Werkzeugen wie CAD, Lasercut, Graphikprogrammen konfrontiert und von ihr angeleitet worden – die Fähigkeiten, die sie in diesen Lehrveranstaltungen erworben haben, sind das Basiswissen für die Umsetzung der Übungsaufgabe der Architektur- und Kunstgeschichte gewesen:
# geeignete Photographie des Objektes machen
# Entzerrung des Photos, sodass eine Grundlage für die maßstäbliche Zeichnung entsteht
# Rekonstruktion des Objektes anhand des Photos
# Strategie für den Modellbau
# Erstellung eines Schnittmusters für den Lasercut

Die Ergebnisse zeigen, dass die enge Verzahnung mit weiteren Lehrveranstaltungen des ersten Semesters zielführend sind und für ein besseres Verständnis der Lehrinhalte, mehr Klarheit in Bezug auf die Anwendung des Gelernten, unter den Studierenden gesorgt hat. Wünschenswert wäre eine Weiterführung und -entwicklung des Konzeptes!

Beispielhafte Ergebnisse

(c) Modell | Beitragsbild J. Bernsteiner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s